Newsletter

KW3: Cyber-Sicherheitscheck für den deutschen Mittelstand, Interim-Manager im Mittelstand, Digitalisierung nimmt Fahrt auf, Bayerns Mittelstand kaum auf Brexit vorbereitet

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Cyber-Sicherheitscheck für den deutschen Mittelstand: Eine Forsa-Umfrage hat ergeben, dass knapp drei Viertel der mittelständischen Betriebe das Risiko von Cyberangriffen für hoch bis sehr hoch halten – im eigenen Betrieb jedoch geringe Vorkehrungen treffen. Dort sinke das Risikobewusstsein auf nur ein Drittel. Um die eigene Gefährdungslage realistisch einschätzen zu können, bietet der neue …

KW3: Cyber-Sicherheitscheck für den deutschen Mittelstand, Interim-Manager im Mittelstand, Digitalisierung nimmt Fahrt auf, Bayerns Mittelstand kaum auf Brexit vorbereitet Weiterlesen »

KW 2: Cloud Unternehmertag 2019, Digitalisierung im Mittelstand unumgänglich, Mittelstand finanziert Innovationen mit Eigenmitteln, Fachkräftemangel

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Cloud Unternehmertag 2019: Jährlich findet im Januar ein großes Digital-Event im Rheinland statt. Der Cloud Unternehmertag 2019 wird sich mit der Automatisierung und Künstlicher Intelligenz befassen. Die Veranstaltung richtet sich dabei insbesondere an mittelständische Unternehmer, die sich über aktuelle Digitalisierungstrends informieren wollen. Auf dem Cloud Unternehmertag kommen Geschäftsführer, Digitalexperten, Abteilungs- und IT-Leiter …

KW 2: Cloud Unternehmertag 2019, Digitalisierung im Mittelstand unumgänglich, Mittelstand finanziert Innovationen mit Eigenmitteln, Fachkräftemangel Weiterlesen »

KW51: Regierung einigt sich auf Zuwanderungsgesetz, Mittelstand hat Angst vor Abschwung, digitale Herausforderungen, Blockchain in der Exportfinanzierung

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Regierung einigt sich auf Zuwanderungsgesetz: Die Bundesregierung hat sich auf einen Entwurf für ein Fachkräftezuwanderungsgesetz geeinigt, welches am Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden soll. Zentraler Punkt des neuen Gesetzesentwurfs waren vor allem Lockerungen für Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Die SPD will, dass abgelehnte, aber geduldete und gut …

KW51: Regierung einigt sich auf Zuwanderungsgesetz, Mittelstand hat Angst vor Abschwung, digitale Herausforderungen, Blockchain in der Exportfinanzierung Weiterlesen »

KW 39: Einzelhändler erwarten gutes Weihnachtsgeschäft, Wer hat Angst vor der Zeitumstellung?, SPD-Wirtschaftsforum fordert Krisenvorsorge

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Einzelhändler erwarten gutes Weihnachtsgeschäft: Der Branchenverband HDE ist optimistisch; der Einzelhandel laufe weiterhin gut. Der Verband halte an seiner Prognose eines Umsatzwachstums von zwei Prozent in diesem Jahr fest; vor allem wegen des gut gehenden Online-Handels. Die Stimmung der Verbraucher habe sich zuletzt aber leicht eingetrübt; weniger wegen einer Verschlechterung der …

KW 39: Einzelhändler erwarten gutes Weihnachtsgeschäft, Wer hat Angst vor der Zeitumstellung?, SPD-Wirtschaftsforum fordert Krisenvorsorge Weiterlesen »

KW 37: Justizministerium will Abmahn-Industrie stoppen, Zoll kämpft mit Großeinsatz gegen Ausbeutung, EU-Parlament beschließt Urheberrechtsreform

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Justizministerium will Abmahn-Industrie stoppen: Justizministerin Katarina Barley will den Missbrauch von Abmahnungen beenden. Ihr Gesetzentwurf „zur Stärkung des fairen Wettbewerbs“ wurde am Dienstag dem Bundestag zugeleitet. Es solle „endlich ein Schlussstrich unter das grassierende Abmahnungswesen“ gezogen werden, begründete Barley den Entwurf. Dies soll dadurch erreicht werden, dass die finanziellen Anreize für …

KW 37: Justizministerium will Abmahn-Industrie stoppen, Zoll kämpft mit Großeinsatz gegen Ausbeutung, EU-Parlament beschließt Urheberrechtsreform Weiterlesen »

KW 36: Metallindustrie leidet unter Strafzöllen, Deutschlands Hightech-Strategie 2018, Unternehmen halten wenig von neuer Innovations-Agentur

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Metallindustrie leidet unter Strafzöllen: Die deutsche Metallindustrie leidet zunehmend unter den vor rund drei Monaten von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafzöllen auf Aluminium und Stahl. Eine Umfrage unter den Mitgliedern der Wirtschaftsvereinigung Metalle kommt zu dem Ergebnis, dass rund 40 Prozent der Unternehmen erwarten, dass ihre Umsätze im kommenden Jahr sinken …

KW 36: Metallindustrie leidet unter Strafzöllen, Deutschlands Hightech-Strategie 2018, Unternehmen halten wenig von neuer Innovations-Agentur Weiterlesen »

KW 35: Agentur soll Rückstand bei Innovationen aufholen helfen, Stimmung in der deutschen Wirtschaft wieder besser, Übernahme von deutschen Firmen erschweren

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Agentur soll Rückstand bei Innovationen aufholen helfen: Mit einer „Agentur zur Förderung von Sprunginnovationen“ will Deutschland in Sachen Innovation mit Amerika und Asien schritthalten. Rund eine Milliarde Euro stehen der Einrichtung über zehn Jahre zur Verfügung. Gefördert werden sollen Forschung und konkrete Innovationsprojekte. Los geht´s im Frühjahr 2019. „Wir starten mit …

KW 35: Agentur soll Rückstand bei Innovationen aufholen helfen, Stimmung in der deutschen Wirtschaft wieder besser, Übernahme von deutschen Firmen erschweren Weiterlesen »

KW 33: CDU-Wirtschaftsrat gegen „Spurwechsel“, Deutsche Wirtschaft beschleunigt, Fachkräftemangel im Bauhandwerk

AUS POLITIK UND MITTELSTAND CDU-Wirtschaftsrat gegen „Spurwechsel“: Das Institut der deutschen Wirtschaft wirbt dafür, dass auch abgelehnte Asylbewerber, die einen Ausbildungsplatz haben, bleiben dürfen. Auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) fordert, dass ein „Spurwechsel“ möglich sein müsse. Dem CDU-Wirtschaftsrat geht das zu weit. „Es darf keine weiteren Anreize für irreguläre Zuwanderung über den Asylparagraphen und …

KW 33: CDU-Wirtschaftsrat gegen „Spurwechsel“, Deutsche Wirtschaft beschleunigt, Fachkräftemangel im Bauhandwerk Weiterlesen »

KW 32: Afrika für den Mittelstand, Zahl der offenen Stellen auf Rekordhoch, Vetorecht der Bundesregierung auch schon bei geringer Auslandsbeteiligung

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Afrika für den Mittelstand: Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat von der deutschen Wirtschaft mehr Engagement in Afrika gefordert. Nur 1.000 von 3,5 Millionen deutschen Unternehmen würden sich bislang auf dem Kontinent engagieren. Dabei hätten 42 von 54 afrikanischen Ländern im vergangenen Jahr ein höheres Wirtschaftswachstum als Deutschland verzeichnet. „Das zeigt, welche enorme …

KW 32: Afrika für den Mittelstand, Zahl der offenen Stellen auf Rekordhoch, Vetorecht der Bundesregierung auch schon bei geringer Auslandsbeteiligung Weiterlesen »

KW 31: Leifeld-Übernahme gescheitert, Forschungsprämie: Mittelstand warnt vor „Mogelpackung“,

AUS POLITIK UND MITTELSTAND China-Übernahme des westfälischen Maschinenbauers Leifeld gescheitert: Es wäre der erste Fall gewesen, in dem die Bundesregierung die Übernahme eines deutschen Unternehmens durch eine chinesische Firma untersagt hätte. Doch der Investor Yantar Taihai ist dem nun zuvorgekommen und hat Abstand davon genommen, die Mehrheit am Ahlener Mittelständler Leifeld Metal Spinning zu übernehmen. …

KW 31: Leifeld-Übernahme gescheitert, Forschungsprämie: Mittelstand warnt vor „Mogelpackung“, Weiterlesen »