KW3: Cyber-Sicherheitscheck für den deutschen Mittelstand, Interim-Manager im Mittelstand, Digitalisierung nimmt Fahrt auf, Bayerns Mittelstand kaum auf Brexit vorbereitet

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Cyber-Sicherheitscheck für den deutschen Mittelstand: Eine Forsa-Umfrage hat ergeben, dass knapp drei Viertel der mittelständischen Betriebe das Risiko von Cyberangriffen für hoch bis sehr hoch halten - im eigenen Betrieb jedoch geringe Vorkehrungen treffen. Dort sinke das Risikobewusstsein auf nur ein Drittel. Um die eigene Gefährdungslage realistisch einschätzen zu können, bietet der neue Cyber-Sicherheitscheck der deutschen Versicherer nun die Möglichkeit, herauszufinden, wie gut man gegen Gefahren aus dem Netz geschützt ist. Sind die Passwörter sicher? Wer darf auf welche Daten zugreifen? Wie oft werden Sicherheitskopien erstellt? Der Fragebogen deckt Schwachstellen auf und gibt Hinweise, wo und wie die IT-Sicherheit verbessert werden kann. cebra.biz Interim-Manager im Mittelstand: Sie sollen effektiv, unauffällig und eher im Hintergrund arbeiten. Interim-Manager übernehmen auf Zeit kurzfristig Leitungsfunktionen, wenn eine Führungskraft erkrankt oder spontan kündigt. In…
Read More

KW 2: Cloud Unternehmertag 2019, Digitalisierung im Mittelstand unumgänglich, Mittelstand finanziert Innovationen mit Eigenmitteln, Fachkräftemangel

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Cloud Unternehmertag 2019: Jährlich findet im Januar ein großes Digital-Event im Rheinland statt. Der Cloud Unternehmertag 2019 wird sich mit der Automatisierung und Künstlicher Intelligenz befassen. Die Veranstaltung richtet sich dabei insbesondere an mittelständische Unternehmer, die sich über aktuelle Digitalisierungstrends informieren wollen. Auf dem Cloud Unternehmertag kommen Geschäftsführer, Digitalexperten, Abteilungs- und IT-Leiter zum gemeinsamen Wissens-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch zusammen. Veranstalter ist die Scopevisio AG, die cloudbasierte Business-Software für mittelständische Unternehmen anbietet. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 16. Januar von 10 bis 18 Uhr statt und ist kostenlos. Eine Onlineanmeldung ist erforderlich. t3n.de Digitalisierung im Mittelstand unumgänglich: Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist und bleibt der Mittelstand. Damit das so bleibt, sind Unternehmen jedoch gut beraten, ihre Geschäftsmodelle, Prozesse und Services zu digitalisieren. Der Weg führt dabei unumgänglich in…
Read More

KW51: Regierung einigt sich auf Zuwanderungsgesetz, Mittelstand hat Angst vor Abschwung, digitale Herausforderungen, Blockchain in der Exportfinanzierung

AUS POLITIK UND MITTELSTAND Regierung einigt sich auf Zuwanderungsgesetz: Die Bundesregierung hat sich auf einen Entwurf für ein Fachkräftezuwanderungsgesetz geeinigt, welches am Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden soll. Zentraler Punkt des neuen Gesetzesentwurfs waren vor allem Lockerungen für Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Die SPD will, dass abgelehnte, aber geduldete und gut integrierte Asylbewerber mit Arbeitsplatz ebenfalls bleiben können. Das Fachkräftegesetz soll losgelöst werden von der Beschäftigungs- und Ausbildungsduldung. Ebenfalls soll für Zuwanderer aus Nicht-EU-Staaten die bisherige Beschränkung auf Engpassberufe entfallen. Das Handwerk lobt, dass die Weichen für ein modernes Zuwanderungsrecht gestellt würden. Kritiker meinen, dass das Gesetz nicht genug Rücksicht auf den tatsächlichen Bedarf der Unternehmer nimmt und ihnen keine Entscheidungskompetenzen über Fachkräfte einräumt. sueddeutsche.de handwerksblatt.de Mittelstand hat Angst vor Abschwung: Die exportorientierte deutsche Wirtschaft hat heiklen geopolitischer Entwicklungen…
Read More